Steine in der Dreieich
Gästebuch | Landkarten 

Liebe Leser,


.dies ist eine ganz persönliche Website. Sie verknüpft meine langjährige Passion für bearbeitete heimische Sandsteine mit dem Interesse am kulturhistorischen Erbe in meiner Heimat, der Landschaft Dreieich. Ich möchte Sie mit diesen Informationen aber auch anregen, bei Spaziergängen die hier beschriebenen geschichtlich interessanten Objekte aufzusuchen, um sich ebenso daran zu erfreuen, wie ich es tue. Weiterhin sollen auf dieser Website - ohne großen wissenschaftlichen Anspruch - bisher noch nicht öffentlich zugängliche Informationen publiziert werden, sozusagen Heimatforschung light. Haben Sie daher bitte Verständnis, wenn einige Abschnitte deshalb etwas detaillierter ausfallen.

 Die Landschaft Dreieich umfasst im engeren Sinn den Westkreis Offenbach, d. h. das Gebiet südlich von Frankfurt am Main mit den Städten Langen, Dreieich und Neu-Isenburg und der Gemeinde Egelsbach. Diese Grenzen sind  nicht  festgeschrieben, wir werden sie bei Bedarf überschreiten. In dieser Landschaft gibt es zahlreiche denkmalgeschützte Objekte und Ensembles, jedoch auch viele andere historische Landschaftselemente - erstellt häufig aus heimischem Sandstein.

Isenburger Facetten Bearbeitete Steine sind vergängliche Zeugen einer Vergangenheit, die meist durch Mühsal, Krieg und Ausbeutung gekennzeichnet ist. Trotzdem - und vielleicht deswegen - sind sie ein Teil der gemeinschaftlichen Erinnerung, der charakteristisch für den Begriff "Heimat" ist. Auf jeden Fall sind sie schützenswerte Objekte, mit denen sorgsam umgegangen werden muss, damit auch in Zukunft unsere Kinder und Enkelkinder sich an ihnen erfreuen können.

In diesem Sinn stelle ich auf dieser Website meine Sammlung von "Steinbildern" vor, versehen mit einigen Erklärungen, Hintergrundinformationen und Tourenvorschlägen, damit diese Kleindenkmäler leichter erfahren werden können. Kommentare, Berichtigungen oder Ergänzungen sind herzlich willkommen. Viel Spaß beim Anschauen!

Mit einem Klick auf die Abbildung rechts können Sie mehr von meiner neuen Monografie über die "Grenzen und Grenzsteine der Neu-Isenburger Gemarkungen" erfahren.

Mit besten Grüßen
Wilhelm Ott



T  G  D  B  F